Förderkriterien

Was gibt es sonst noch zu beachten?

  • Die ENEO-Förderung kann nur in Anspruch genommen werden, wenn die Beauftragung eines Gutachtens durch eine ENEO-Energieberaterin/einen ENEO-Energieberater nach Antragstellung und Förderzusage durch die IBB Business Team GmbH erfolgt und mit den zu fördernden Modernisierungsmaßnahmen noch nicht begonnen wurde.
  • Eine Eigentümerin/ein Eigentümer kann eine ENEO-Förderung nur einmalig für ein Wohngebäude erhalten.
  • Eine Eigentümerin/ein Eigentümer kann pro Jahr maximal 3 ENEO-Förderungen für Wohngebäude in ihrem/seinem Bestand zugesagt bekommen.
  • Mit der Umsetzung der empfohlenen Modernisierungsmaßnahmen zur energetischen Sanierung muss spätestens nach 12 Monaten nach Zusage der Förderung begonnen werden.
  • Die ENEO-Förderung ist nicht übertragbar (z. B. bei Verkauf des Wohngebäudes).
  • Durch die Antragsstellung einer Förderung durch ENEO verpflichten Sie sich nicht dazu, die beschriebenen Maßnahmen aus dem Energiegutachten durchzuführen. Falls die Maßnahmen nicht durchgeführt werden, verfällt jedoch der Anspruch auf die Auszahlung der zweiten Zuschusshälfte
  • Rechnungen im Rahmen des Vorhabens sind unbar zu begleichen bzw. Zahlungen unbar vorzunehmen und die entsprechenden Belege (z. B. Kontoauszüge) als Zahlungsnachweise aufzubewahren.