Zuschüsse für die Erstellung von Energiegutachten

Wer kennt das nicht: Die Heizung gibt plötzlich ihren Geist auf, ein Wasserschaden verursacht Schimmel im Wohnzimmer oder die alten, undichten Fenster ziehen und sollen deshalb ausgetauscht werden. Es gibt viele Gründe, die eine Sanierung der Wohnimmobilie unabdingbar machen.

Viele Eigentümerinnen/Eigentümer modernisieren ihr Gebäude einmal im Leben und müssen viele Fragen lösen - speziell welche Maßnahmen in ihrem konkreten Fall die richtigen sind. Schnell kann die gestellte Aufgabe den Zeit- und Kostenrahmen sprengen. Ein Energieberater kann bei der Beantwortung der Fragen helfen und in vielen Fällen eine Umsetzung der Modernisierung vollständig übernehmen.

 

Peter-Henning Bigge, ENEO-Energieberater

Unterstützung durch das Förderprojekt ENEO

Den Kern des Förderprojektes bildet das ENEO-Energiegutachten, das unabhängige, qualifizierte Energieberater - ganz individuell auf die Dringlichkeit der Maßnahmen und dem Budget abgestimmt - erstellen. Daraus leiten sich mögliche Modernisierungsmaßnahmen ab, die aus energetischer wie wirtschaftlicher Sicht empfehlenswert sind.
Und das Beste: Für das Energiegutachten gibt es Zuschüsse von bis zu 2.000 €. Ein Energiegutachten lohnt sich für fast jeden Immobilieneigentümer, und das nicht nur in Kombination mit anderen Fördermöglichkeiten. Denn es bietet einen Überblick, welche Maßnahmen im Rahmen einer energetischen Sanierung sinnvoll sind und kann gleichzeitig als Leitfaden für die Umsetzung dienen.

ENEO (Energieberatung für Effizienz und Optimierung) informiert zu folgenden Themen:

  • Förder-/ Finanzierungsmöglichkeiten
  • qualifizierte Energieberater
  • Zuschüsse für Energiegutachten
  • Qualitätssicherung der Energiegutachten
  • Umsetzung der empfohlenen energetischen Modernisierungsmaßnahmen

Erfahren Sie mehr über die ENEO-Zuschüsse >